Bachelor of Science in Mathematik (PO 2021)

Hier finden Sie Informationen zum Studiengang Bachelor of Science in Mathematik an der Universität Freiburg.
Falls Fragen offen bleiben, können Sie sich gerne an die Studienberatung des Mathematischen Instituts wenden (studienberatung@math.uni-freiburg.de).
Eventuell interessieren Sie sich auch für:

Kurzbeschreibung des Studiengangs

Beispielhafter Studienverlauf im B.Sc.-Studiengang Mathematik

Der Studiengang ist dreijährig und deutschsprachig.

  • Mathematik: Nach grundlegenden Vorlesungen in Analysis und Linearer Algebra und Einführungen in einige wichtige Teilgebiete der Mathematik lässt der Studiengang große Freiräume in der Wahl weiterführender Veranstaltungen und des Themas der Bachelor-Arbeit. Seminare und Computerübungen runden das mathematische Studienprogramm ab.
  • Hinzu kommen ein Anwendungfach (Informatik, Physik, Wirtschafts­wissenschaften, Philosophie u.v.m.), Schlüsselqualifikationen und ein großzügiger Wahlbereich für Veranstaltungen beliebiger Fächer.
Der Studiengang lässt den Studierenden große Gestaltungsmöglichkeiten, auch da die einzelnen Bereiche unterschiedlich stark gewichtet werden können. Typischerweise schließt sich der Master of Science in Mathematik an.

Studienbeginn, Bewerbung und Zulassung

Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt; die Einschreibung ist bis etwa zehn Tage vor Vorlesungsbeginn im Oktober möglich. Eine vorherige Bewerbung ist nicht nötig. Es gibt keine gesonderte Einschreibung für das Anwendungsfach.

Aufbau des Studiengangs und Studienverlauf

Das Studium umfasst 180 ECTS-Punkte (Regelstudienzeit 6 Semester) und gliedert sich in die Bereiche:

  • Mathematik – mindestens 132 Punkte, inklusive
    • 13 Punkte für die Bachelor-Arbeit samt Präsentation
    • 12 Punkte für sogenannte „interne berufsfeldorientierte Kompetenzen“
      (Praktische Übung Numerik, Proseminar, Seminar)
  • „Externe“ Berufsfeldorientierte Kompetenzen – obligatorisch, 8 bis 16 Punkte
    (in der Regel Kurse am Zentrum für Schlüsselqualifikationen oder am Sprachlehrinstitut SLI)
  • Anwendungsfach – obligatorisch, 15 bis 22  Punkte je nach gewähltem Fach
  • Wahlmodule – optional, 0 bis 20 Punkte

Durch die Flexibilität in der Gewichtung der einzelnen Bereiche können Sie über die Wahl des Anwendungsfachs und der weiterführenden Vorlesungen hinaus einen individuellen Schwerpunkt Ihres Studiums setzen, zum Beispiel:

  • „Schwerpunkt Mathematik“ (möglichst viele Mathematik-Module)
  • „Großes Anwendungsfach“ (Anwendungsfach und möglichst viele Wahlmodule aus dem gleichen Fach)
  • „Zwei Wahlfächer“ (Anwendungsfach und möglichst viele Wahlmodule aus einem weiteren Fach)
  • „Schwerpunkt Vielfalt“ (möglichst viele BOK-Kurse und Wahlmodule aus verschiedenen Fächern)

Beispielhafter Studienverlauf:

Beispielhafter Studienverlauf im B.Sc.-Studiengang Mathematik

Dieser Plan ist nur eine Orientierungshilfe! Es gibt keine Abfolgebedingungen für die Mathematikveranstaltungen oder Festlegungen auf bestimmte Fachsemester. Zu beachten ist aber:

  • Die beiden Klausuren zu Analysis I und zu Lineare Algebra I müssen als Orientierungsleistung am Ende des 3. Fachsemesters bestanden sein.
  • Die Veranstaltungen haben inhaltliche Voraussetzungen (beschrieben im Modulhandbuch)
  • Die Bachelor-Arbeit darf erst geschrieben werden, wenn 80 ECTS-Punkte in Mathematik erworben wurden.

Anwendungsfächer

Das Studium im B.Sc. Mathematik sieht verpflichtend ein sogenanntes „Anwendungsfach“ vor. Pro Anwendungsfach gibt es einen festen Studienplan (teils mit Wahlmöglichkeiten) und die Noten der Prüfungen gehen in die Endnote ein.

Frei gewählt werden kann aus einem der Standard-Anwendungsfächer :

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Biologie (vorherige Teilnahme an der Sicherheitsunterweisung erforderlich!)
  • Informatik
  • Physik
  • Volkswirtschaftslehre (VWL)

Andere Anwendungsfächer („Sonder-Anwendungsfächer“) sind auf Antrag möglich, sofern die Lehreinheit, die das Fach anbietet, zustimmt und einen passenden Studienplan erstellt, der mindestens 15 und höchstens 22 ECTS-Punkten umfasst. (Siehe auch das Merkblatt für Sonder-Anwendungsfächer.)
Folgende Anwendungsfächer sind in der Vergangenheit bereits genehmigt worden:

  • Bioinformatik
  • Chemie
  • Geographie
  • Geowissenschaften
  • Hydrologie
  • Kognitionswissenschaften
  • Meteorologie
  • Mikrosystemtechnik
  • Molekulare Medizin
  • Musikwissenschaften
  • Philosophie (beschränkte Studienplatzzahl)
  • Politikwissenschaften
  • Psychologie (nur ganz wenige Studienplätze)
  • Soziologie (beschränkte Studienplatzzahl)
  • Sportwissenschaften
  • Waldwirtschaft und Umwelt

Das Anwendungsfach wird im Laufe des Studiums festgelegt und kann dann noch einmal geändert werden. Die Festlegung erfolgt für ein

  • Sonder-Anwendungsfach durch die Genehmigung des schriftlichen Antrags,
  • Standard-Anwendungsfach durch die Anmeldung einer Prüfung oder Registrierung einer Studienleistung.
Es ist auch möglich, zunächst in mehrere der Standardanwendungsfächer „hineinzuschnuppern“, und dann Module aus den nicht gewählten Fächern als Wahlmodule anrechnen zu lassen.

Studienpläne und -verläufe in den Standard-Anwendungsfächern (in Klammern ECTS-Punkte)

Studienverläufe in den Standard-Anwendungsfächern

Studienplan (Modulplan mit Veranstaltungen, Prüfungen und Studienleistungen)

(A) Belegungen von Veranstaltungen:

  • Belegungen von Vorlesungen, d.h. Abgabe des Teilnahmewunschs, können über das Vorlesungsverzeichnis in HISinOne (Menüpunkt 'Veranstaltungen suchen') ab September bzw. März erfolgen und sind erwünscht, aber nur für die Teilnahme an der Lehrveranstaltungsevaluation nötig.
  • Die Anmeldung zu Übungsgruppen/Tutoraten erfolgt nach dem in der ersten Vorlesung bekanntgegebenen Verfahren in der Regel in der ersten Vorlesungswoche.
  • Studienpätze für (Pro-)Seminare werden bei der Vorbesprechung am Ende der Vorsemesters vergeben; Termine und evtl. Art der Voranmeldung sind im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis angegeben.
    Es gibt keine Belegung über HISinOne, aber die fristgerechte Anmeldung der Prüfung ist erforderlich!
Welche Veranstaltungen für die Module mit Wahlmöglichkeiten in Frage kommen, ist für jedes Semester im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis und in den Verwendungstabellen bzw. den aktuellen Ergänzungen der Modulhandbücher beschrieben.

Für die Wahl weiterführender Vorlesungen hilfreich ist

(B) Anmeldungen von Prüfungen und Registrierung von Studienleistungen:
Alle Prüfungen müssen vor Ablegen der Prüfung angemeldet werden und alle Studienleistungen registriert werden. Bis auf wenige Ausnahmen geht dies über den Studienplaner in HISinOne. Achtung: Die Belegung einer Veranstaltung ersetzt nicht die Anmeldung der Prüfung bzw. Registrierung der Studienleistung! Insbesondere ist mit der Zuteilung zu einer Übungsgruppe zu Vorlesungsbeginn noch nicht die „Studienleistung Übung“ registriert!

Die genauen Anforderungen an Prüfungs- und Studienleistungen sind semesterweise in den aktuellen Ergänzungen der Modulhandbücher beschrieben.

Anleitung für HISinOne (siehe auch HISinOne-Wiki):
  1. In HISinOne 'Mein Studium > Studienplaner mit Modulplan' (ggf. mit richtigem Studiengang) auswählen.
  2. Links oben das richtige Semester auswählen und rechts oben bei Veranstaltungen 'keine' und bei Prüfungs-/Studienleistungen 'alle' anklicken.
  3. Dann in der Liste das gewünschte Modul bzw. die gewünschte Veranstaltung suchen.
  4. Auf 'Prüfung anmelden' bzw. 'Studienleistung registrieren' gehen.
  5. Gegebenenfalls noch die richtige Gruppe auswählen.

(C) Modulplan mit Erläuterungen:
Alle hier im Überblick gegebenen Informationen finden sich ausführlicher im Modulhandbuch.

1. FACHWISSENSCHAFT MATHEMATIK    (mindestens 120 ECTS-Punkte, inkl. „internem BOK“)
Modulteil Nummer in HISinOne Angebot / Zeitpunkt Anmeldung
Modul  LINEARE ALGEBRA    (Pflichtmodul, 18 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Notwendige Vorkenntnisse für Lineare Algebra I: Oberstufenmathematik
 – für Lineare Algebra II: Lineare Algebra I
Veranstaltungen
Lineare Algebra I
4-stündige Vorlesung
07LE23V-0-LA1 jedes Wintersemester Belegung der Vorlesung bis Vorlesungsbeginn.
Belegung der Übung in der Regel in der ersten Vorlesungswoche.
Lineare Algebra I
2-stündige Übung
07LE23Ü-0-LA1
Lineare Algebra II
4-stündige Vorlesung
07LE23V-0-LA2 jedes Sommersemester
Lineare Algebra II
2-stündige Übung
07LE23Ü-0-LA2
Studienleistungen
Übung Lineare Algebra I 07LE23SL-Ü-0-LA1 Wintersemester Registrierung jeder Studien­leistung bis Fristende im jeweiligen Semester.
Klausur Lineare Algebra I (*) 07LE23SL-K-0-LA1 jedes Semester
Übung Lineare Algebra II 07LE23SL-Ü-0-LA2 Sommersemester
Prüfungsleistungen
Mündliche Prüfung über Lineare Algebra I und II (**)
Dauer ca. 30 Minuten
07LE23PL-BSc21-P-LA jedes Semester am Ende der vorlesungs­freien Zeit Anmeldung der Prüfung bis Fristende in dem Semester, zu dessen Ende die Prüfung stattfinden soll (**).
Bemerkungen
(*) Die Klausur Lineare Algebra I muss bis zum Ende des 3. Fachsemesters bestanden sein.
(**) Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung ist die bestandene Klausur in Lineare Algebra I und die bestandene Übung in Lineare Algebra II. Die Prüfungsanmeldung kann unter Vorbehalt in dem Semester erfolgen, in dem diese Studienleistungen noch erworben werden. Dies setzt aber voraus, dass diese Studienleistung zuvor registreirt werden.
Zusätzlich zur Prüfungsanmeldung können gegen Ende der Anmeldefrist Prüferwünsche abgegeben werden.
Modul  ANALYSIS I und II    (Pflichtmodul, 18 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Notwendige Vorkenntnisse für Analysis I: Oberstufenmathematik
 – für Analysis II: Analysis I und Lineare Algebra I
Veranstaltungen
Analysis I
4-stündige Vorlesung
07LE23V-0-Ana1 jedes Wintersemester Belegung der Vorlesung bis Vorlesungsbeginn.
Belegung der Übung in der Regel in der ersten Vorlesungswoche.
Analysis I
2-stündige Übung
07LE23Ü-0-Ana1
Analysis II
4-stündige Vorlesung
07LE23V-0-Ana2 jedes Sommersemester
Analysis II
2-stündige Übung
07LE23Ü-0-Ana2
Studienleistungen
Übung Analysis I 07LE23SL-Ü-0-Ana1 Wintersemester Registrierung jeder Studien­leistung bis Fristende im jeweiligen Semester.
Klausur Analysis I (*) 07LE23SL-K-0-Ana1 jedes Semester
Übung Analysis II 07LE23SL-Ü-0-Ana2 Sommersemester
Prüfungsleistungen
Mündliche Prüfung über
Analysis I und II
(**)
Dauer ca. 30 Minuten
07LE23PL-BSc21-P-Ana jedes Semester am Ende der vorlesungs­freien Zeit Anmeldung der Prüfung bis Fristende in dem Semester, zu dessen Ende die Prüfung stattfinden soll (**).
Bemerkungen
(*) Die Klausur Analysis I muss bis zum Ende des 3. Fachsemesters bestanden sein.
(**) Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung ist die bestandene Klausur in Analysis I und die bestandene Übung in Analysis II. Die Prüfungsanmeldung kann unter Vorbehalt in dem Semester erfolgen, in dem diese Studienleistungen noch erworben werden. Dies setzt aber voraus, dass diese Studienleistung zuvor registreirt werden.
Zusätzlich zur Prüfungsanmeldung können gegen Ende der Anmeldefrist Prüferwünsche abgegeben werden.
Modul  ANALYSIS III    (Pflichtmodul, 9 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Notwendige Vorkenntnisse: Analysis I und II
Veranstaltungen
Analysis III
4-stündige Vorlesung
07LE23V-1-Ana3 jedes Wintersemester Belegung der Vorlesung bis Vorlesungsbeginn.
Belegung der Übung in der Regel in der ersten Vorlesungswoche.
Analysis III
2-stündige Übung
07LE23Ü-1-Ana3
Studienleistungen
Übung Analysis III 07LE23SL-Ü-0-Ana3 Wintersemester Registrierung bis Fristende im Wintersemester.
Prüfungsleistungen
Klausur Analysis III
Dauer 2–3 Stunden
07LE23PL-BSc21-P-Ana3 im Wintersemester, nach oder zum Ende der Vorlesungszeit Anmeldung der Prüfung bis Fristende im Wintersemester.
Modul  NUMERIK    (Pflichtmodul, 12 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Notwendige Vorkenntnisse für Numerik I: Lineare Algebra I, II und Analysis I
 – für Numerik II: Numerik I und Analysis II
 – für die Praktische Übung: Einführung in die Programmierung für Studierende der Naturwissenschaften
Veranstaltungen
Numerik I
2-stündige Vorlesung
07LE23V-5-Num1 jedes Wintersemester Belegung der Vorlesung bis Vorlesungsbeginn.
Belegung der Übung und der Praktischen Übung in der Regel in der ersten Vorlesungswoche.
Numerik I
2-stündige Übung, 14-täglich
07LE23Ü1-5-Num1
Praktische Übung Numerik, 1.Teil
2-stündige Übung, 14-täglich
07LE23PÜ1-5-Num1
Numerik II
2-stündige Vorlesung
07LE23V-5-Num2 jedes Sommersemester
Numerik II
2-stündige Übung, 14-täglich
07LE23Ü1-5-Num2
Praktische Übung Numerik, 2.Teil
2-stündige Übung, 14-täglich
07LE23PÜ1-5-Num2
Studienleistungen
Übung Numerik I 07LE23SL-Ü-5-Num1 Wintersemester Registrierung jeder Studien­leistung bis Fristende im jeweiligen Semester.
Übung Numerik II 07LE23SL-Ü-5-Num2 Sommersemester
Praktische Übung Numerik 07LE23SL-PÜ-5-Num Winter- und Sommersemester Registrierung bis Fristende im Sommersemester.
Prüfungsleistungen
Klausur Numerik
(über Numerik I und II)
Dauer 2–3 Stunden
07LE23PL-BSc21-P-Num im Sommersemester, nach oder zum Ende der Vorlesungszeit Anmeldung der Prüfung bis Fristende im Sommersemester.
Bemerkungen
Der Modulteil „Praktische Übung Numerik“ zählt mit 3 ECTS-Punkten zu den „internen berufsfeldorientierten Kompetenzen“.
Modul  STOCHASTIK I    (Pflichtmodul, 5 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Notwendige Vorkenntnisse: Analysis I, II und Lineare Algebra I
Veranstaltungen
Stochastik I
2-stündige Vorlesung
07LE23V-6-Sto1 jedes Wintersemester Belegung der Vorlesung bis Vorlesungsbeginn.
Belegung der Übung in der Regel in der ersten Vorlesungswoche.
Stochastik I
2-stündige Übung, 14-täglich
07LE23Ü1-6-Sto1
Studienleistungen
Übung Stochastik I 07LE23SL-Ü-6-Sto1 Wintersemester Registrierung der Studien­leistung bis Fristende im jeweiligen Semester.
Prüfungsleistungen
Klausur Stochastik I
(über Stochastik I und II)
Dauer 2–3 Stunden
07LE23PL-BSc21-P-Sto1 im Wintersemester, nach oder zum Ende der Vorlesungszeit Anmeldung der Prüfung bis Fristende im Wintersemester.
Bemerkungen
Im 2-Hf.Bachelor-Studiengang Mathematik gibt es eine Klausur über Stochastik I und II.
Modul  MATHEMATISCHES PROSEMINAR    (Pflichtmodul mit Wahlveranstaltung, 3 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Die notwendige Vorkenntnisse hängen vom konkreten Proseminar ab; siehe Angaben im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis.
Veranstaltungen
eines der angebotenen Proseminare (*)
2-stündig
07LE23S-PSem-0-01
bis
07LE23S-PSem-0-05
jedes Semester Voranmeldung nach Angaben im Komm. Vorlesungsverzeichnis; Sudienplatzvergabe bei der Vorbesprechung am Ende des Vorsemesters
Studienleistungen
in der Regel aktive und regelmäßige Teilnahme
(weitere oder konkretere Anforderungen sind möglich)
jeweiliges Semester keine separate Registrierung
Prüfungsleistungen
Vortrag
Dauer 45–90 Minuten
07LE23PL-BSc21-WP3-0-PSem an dem während der Vorbesprechung festgelegten Tag
Anmeldung der Prüfung bis Fristende vor Vorlesungsbeginn
Bemerkungen
Das Modul „Mathematisches Proseminar“ zählt zu den „internen berufsfeldorientierten Kompetenzen“.
(*) Bei Interesse und ausreichenden Vorkenntnissen kann auch ein Seminar gewählt werden.
Modul  MATHEMATISCHES SEMINAR    (Pflichtmodul mit Wahlveranstaltung, 6 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Die notwendige Vorkenntnisse hängen vom konkreten Seminar ab; siehe Angaben im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis.
Veranstaltungen
eines der angebotenen Seminare
2-stündig
07LE23S-Sem-?-??
(? steht für ein Abteilungs- und ?? für ein Dozentenkürzel)
jedes Semester Voranmeldung nach Angaben im Komm. Vorlesungsverzeichnis; Sudienplatzvergabe bei der Vorbesprechung am Ende des Vorsemesters
Studienleistungen
in der Regel aktive und regelmäßige Teilnahme
(weitere oder konkretere Anforderungen sind möglich)
jeweiliges Semester keine separate Registrierung
Prüfungsleistungen
Vortrag
Dauer ca. 90 Minuten
07LE23PL-BSc21-WP6-0-SemA an dem während der Vorbesprechung festgelegten Tag
Anmeldung der Prüfung bis Fristende vor Vorlesungsbeginn
Bemerkungen
Das Modul „Mathematisches Seminar“ zählt zu den „internen berufsfeldorientierten Kompetenzen“.
Modul  WAHLPFLICHTMODULE MATHEMATIK    (Wahlpflichtmodule)
KOMMT NOCH !
Modul  BACHELOR-MODUL    (Pflichtmodul, 13 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
Voraussetzung für die Zulassung zur Bachelor-Arbeit sind 80 in Mathematik absolvierte ECTS-Punkte.
Prüfungsleistungen
Verfassen der schriftlichen Bachelor-Arbeit
Bearbeitungszeit: 3 Monate
07LE23PL-8000-BSc-105-2021 beliebiger Zeitpunkt, in Absprache mit Betreuer:in Anmeldung schriftlich im Prüfungsamt (Formular)
Studienleistungen
Präsentation der Bachelor-Arbeit 07LE23SL-BSc21-P-BMod nach Absprache mit Betreuer:in keine separate Registrierung erforderlich
Bemerkungen
Detaillierte Informationen zu Abschlussarbeiten in Mathematik.
Die Bachelor-Arbeit kann nach freier Wahl der Studierenden in einem der in Freiburg vertretenen mathematischen Teilgebiete geschrieben werden kann.
2. EXTERNE BERUFSFELDORIENTIERTE KOMPETENZEN    (8–16 ECTS-Punkte)
Modulteil Nummer in HISinOne Angebot / Zeitpunkt Anmeldung
Es dürfen in diesem Bereich mehr ECTS-Punkte absolviert werden, aber maximal 16 davon sind auf die zu erreichenden 180 ECTS-Punkte anrechenbar.
Modul  EINFÜHRUNG IN DIE PROGRAMMIERUNG FÜR STUDIERENDE DER NATURWISSENSCHAFTEN    (6 ECTS-Punkte)
Voraussetzungen
keine
Veranstaltungen
Vorlesung 2-stündig
Tutorat 2-stündig
00LE55T-BOK-5105
00LE55T-BOK-5105T
jedes Sommersemester Belegung über das Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) etwa Ende März!
Studienleistungen
Gefordert wird in der Regel regelmäßige und aktive Teilnahme am Tutorat und erfolgreiche Bearbeitung der Übungs­aufgaben. Die genauen Bedingungen werden in der Kursbeschreibung des ZfS veröffentlicht. Eine separate Registrierung der Studienleistung ist nicht erforderlich; sie wird aus der erfolgreichen Teilnahme generiert.
Bemerkungen
Die Prüfungsordnung schreibt verpflichtend einen Programmierkurs mit mindestens 4 ECTS-Punkten vor, der die Grundlagen für die Verwendung komplexerer mathematischer Software vermittelt. Alternativ zugelassen ist z.B. „Programmieren in C/C++“. Über die Zulassung anderer Kurse entscheidet der Fachprüfungsausschuss.
Nicht zu verwechseln mit der Informatik-Vorlesung „Einführung in die Programmierung“!
Weitere BOK-Module    (mindestens 2 ECTS-Punkte)
Veranstaltungen
Zur Auswahl stehen: Weitere Informationen siehe bei den anbietenden Einheiten!
3. ANWENDUNGSFACH    (je nach Fach 15–22 ECTS-Punkte)
Modulteil Nummer in HISinOne Angebot / Zeitpunkt Anmeldung
3a. Anwendungsfach Betriebswirtschaftslehre (18 ECTS-Punkte)
KOMMT NOCH
3b. Anwendungsfach Biologie (20–22 ECTS-Punkte)
KOMMT NOCH
3c. Anwendungsfach Informatik (18 ECTS-Punkte)
KOMMT NOCH
3d. Anwendungsfach Physik (20 ECTS-Punkte)
KOMMT NOCH
3e. Anwendungsfach Volkswirtschaftslehre (20–22 ECTS-Punkte)
KOMMT NOCH
3f. Sonderanwendungsfach (15–22 ECTS-Punkte)
KOMMT NOCH
4. WAHLMODULE    (0–20 ECTS-Punkte)
Modulteil Nummer in HISinOne Angebot / Zeitpunkt Anmeldung
Wahlmodule aus der Mathematik   
Veranstaltungen
Zur Auswahl stehen vom Mathematischen Institut angebotene Veranstaltungen und Module, in denen keine Prüfungsleistungen abgelegt werden können, insbesondere
  • Praktische Übung Stochastik
  • Praktische Übung Einführung in Theorie und Numerik partieller Differentialgleichungen
  • Lernen durch Lehren
  • Computational Finance (unregelmäßig angeboten)
Weitere Informationen siehe Modulhandbuch. oder Kommentierten Vorlesungsverzeichnis.
Studienleistungen
Abhängig von der gewählten Veranstaltung, siehe aktuelle Ergänzung des Mo­dulhandbuchs. In der Regel ein einziges Studienleistungselement in HISinOne. Registrierung bis Fristende im jeweiligen Semester.
Fachfremde Wahlmodule   
Veranstaltungen
Zur Auswahl stehen sämtliche Veranstaltungen der Universität, die folgende Bedingungen erfüllen:
  • das anbietende Fach nimmt externe Studierende in die Veranstaltung auf;
  • der Inhalt der Veranstaltung ist nicht überwiegend mathematisch oder formallogisch (es sei denn, er wird von keinem Angebot des Mathematischen Instituts abgedeckt);
  • der Inhalt der Veranstaltung überschneidet sich nicht signifikant mit den gewählten Veranstaltungen des Anwendungsfachs;
  • es ist kein Sprachkurs und kein sonstiger vom ZfS angebotener BOK-Kurs.
Studienleistungen
Alle vom anbietenden Fach vorgesehenen (Prüfungs- und Studien-)Leistungen sind zu absolvieren, allerdings als Studienleistungen
In den meisten Fällen beinhaltet die Studienleistung daher eine Klausur.
Veranstaltungen der Technischen Fakultät / der Wirtschaftswissenschaften:
Registrierung in HISinOne bis Fristende des anbietenden Fachs im jeweiligen Semester (ggf. zwei Registrierungen für Übungen und Klausur!)
Die Möglichkeit zur Registrierung wird für die meisten Module erst bei Bedarf eingerichtet; bitte wenden Sie sich rechtzeitig an die Studiengangkoordination des Mathematischen Instituts!
Veranstaltungen anderer Fächer:
In der Regel keine Registrierung in HISinOne. Lassen Sie sich bitte eine Bescheinigung über das erfolgreich absolvierte Modul (mit Angebe der ECTS-Punkte) ausstellen und reichen Sie diese zur Verbuchung im Prüfungsamt des Mathematischen Instituts ein!