Master of Science in Mathematik, Profillinie Finanzmathematik

Ab WS 2014/15 gibt es im Master-Studiengang in Mathematik eine Profillinie "Finanzmathematik", mit der der Grad "Master of Science Mathematik, Spezialisierung Finanzmathematik" erworben wird.
Dies findet innerhalb des normalen Master-Studiengangs statt, d.h. es gibt keine gesonderte Bewerbung oder Einschreibung für die Profillinie. Der Grad mit Spezialisierung wird verliehen, wenn am Ende alle Bedingungen erfüllt sind.

Anforderungen der Profillinie

Es gilt zunächst der Studienplan des normalen Master-Studiengangs (siehe dort), mit folgenden besonderen Bedingungen bzw. Änderungen:
  • In den Modulen "Angewandte Mathematik", "Mathematik" und im Vertiefungsmodul müssen in mindestens drei der folgende Bereiche Prüfungsleistungen erbracht werden:
    • Stochastische Prozesse
    • Stochastische Integration
    • Finanzmathematik
    • Mathematische Statistik

  • Die Master-Arbeit muss über ein Thema aus der Finanzmathematik geschrieben werden.

  • Es müssen wirtschaftswissenschaftliche Module im Umfang von mindestens 18 ECTS-Punkten (und bis zu 21 Punkten) aus dem für die Profillinie "Finance" des Master-Studiengangs in Economics vorgesehenen Pflicht- oder Wahlpflichtmodule absolviert werden, darunter müssen mindestens 6 ECTS-Punkte auf spezielle Wahlpflichtmodule entfallen (das sind die für das zweite Studienjahr vorgesehenen Kurse).
    De facto werden von den dort aufgelisteten Modulen folgende Veranstaltungen angeboten:

    • allgemeine Pflichtmodule (jährlich):
      Advanced Macroeconomics I, Advanced Macroeconomics II, Advanced Microeconomics I, Advanced Microeconomics II, Economic Policy and Public Choice, Computational Economics, Econometrics
    • spezielle Pflichtmodule (jährlich):
      Principles of Finance
    • spezielle Wahlfplichtmodule:
      • (jährlich) Futures and Options, Seminare und Topic-Kurse aus dem Bereich "Finance"
      • (unregelmäßig) Advanced Computational Finance, Computational Finance, Continuous Time Finance, Corporate Finance, Credit Risk, Financial Data Analysis, Interest Rate Theory, Risk Management, Time Series Analysis

  • Das Wahlmodul reduziert sich demgemäß auf 0-3 ECTS-Punkte; die Veranstaltungen können aus der Mathematik oder aus anderen Fächern sein.

Weitere Informationen:

Kontakt und Beratung:

Studienfachberatung der Abteilung für Mathematische Stochastik
Herr Dr. Ernst August Freiherr von Hammerstein
Eckerstraße 1, Raum 248
Tel. +49 761 203-5673
Email: ernst.august.hammerstein@stochastik.uni-freiburg.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

(Falls die Kontaktdaten nicht mehr stimmen sollten , siehe die Seite der Studienberatung.)


Verantwortlich für diese Seite: Markus Junker