Teaching Awards

[Lehrpreise der Fachschaft Mathematik]

Since winter term 2017/18, the Mathematics Student Commitee grants two Teaching Awards per semester for especially motivated teaching in mathematics.

We are sorry, but there is no English translation for the rest of this page.

2021    A. Huber-Klawitter, K. Böcherer-Linder, S. Kebekus, M. Müller, M. Junker

[Bild Lehrpreis Fachschaft]

Prof. Dr. Annette Huber-Klawitter

Den Lehrpreis für die beste Vorlesung im Sommersemester 2021 erhält Professor Doktor Annette Huber-Klawitter für die Vorlesung Elementargeometrie. Den vorschlagenden Studierenden gefielen ihre guten Vorlesungsvi deos sowie ihre stete Erreichbarkeit. Hauptgrund für die Verleihung dieser Auszeichnung ist aber ihre Neugestaltung der Vorlesung, in Kooperation mit Studienrätin Doktor Böcherer-Linder: Professor Huber-Klawitte r strukturierte die Vorlesung mit hohem Aufwand um, sodass zum einen die relevanten Konzepte der Geometrie verständlich präsentiert wurden und zum anderen einen Fokus auf wichtige Inhalte für Lehramtsstudierende gelegt wurde. Dabei ist es ihr, so ein Zitat aus einem Vorschlag „sehr gut gelungen, die Vorlesung für Lehrämtler*innen gewinnbringend zu gestalten“.

[nach oben]

Dr. Katharina Böcherer-Linder

Statt für die beste Assistenz verleiht die Fachschaft im Sommersemester 2021 den zweiten Lehrpreis für die besten Übungen und zeichnet damit Studienrätin Doktor Katharina Böcherer-Linder für die Übungen für Lehrämtler*Innen zur Vorlesung Elementargeometrie aus. Zusammen mit Professor Huber-Klawitter hat sie eine Ausrichtung der Vorlesung für Lehramtsstudierende erarbeitet. Dazu stellte sie auf fast allen Blättern spezielle Aufgaben für Lehrämtler*Innen und bot außerdem zwei Didaktik-Nachmittage als Zusatzangebot an. Dafür nahm sie sich außerhalb ihres Deputats Zeit und arbeitete eng mit den Tutor*Innen zusammen. Für dieses große Engagement und den Mut, einen neuen Fokus in der Lehre zu setzen, zeichnet die Fachschaft sie daher aus.

[nach oben]

Prof. Dr. Stefan Kebekus

Professor Stefan Kebekus erhält für seine Vorlesung Algebra und Zahlentheorie den Lehrpreis für die beste Vorlesung im Wintersemester. Er wich vom mittlerweile üblichen Konzept des Aufzeichnens von Vorle sungsvideos ab und stellte stattdessen ein „sehr genau ausgearbeitet[es] und unterhaltsam geschrieben[es]“ (Zitat aus einem Vorschlag) Skript zur Verfügung, mit dem sich die Teilnehmer*Innen im eigenen Tempo im Selbststudium beschäftigten. Auftretende Fragen konnten jede Woche in zahlreichen Sprechstunden und zwei Zentralübungen geklärt werden. Außerdem wurde das Skript, wo nötig, durch auf einzelne Beweise und spezielle Erklärungen fokussierte Videos ergänzt.

[nach oben]

Dr. Marius Müller

In der Kategorie beste Assistenz des Wintersemesters zeichnet die Fachschaft Doktor Marius Müller für seine Assistenz der Vorlesung Analysis III aus. Den Studierenden, die ihn für den Preis vorgeschlagen haben, gefielen sein „überdimensionales Engagement“ bei den Lösungsvideos und organisatorischen Fragen sowie seine „unglaubliche Hilfsbereitschaft“, insbesondere in den zweimal wöchentlichen Sprechstunden.

[nach oben]

PD Dr. Markus Junker

Im Jahr 2021 verleiht die Fachschaft erstmalig zusätzlich zu den Lehrpreisen für die beste Vorlesung und die beste Assistenz einen Sonderlehrpreis, um den außergewöhnlichen Einsatz für die Lehre von Herrn Privatdozent Doktor Markus Junker in seinen Rollen als Studiengangskoordinator und Studienberater zu würdigen. Mit dem Preis möchte die Fachschaft ihm für sein großes Engagement sowohl in der freundlichen und überaus kompetenten Beratung von Studierenden danken, als auch bei der Koordination der Lehre, insbesondere auch in Zeiten der Pandemie. Besonders zu loben sind hierbei seine großen Bestrebungen gerade auch zu Beginn des letzten Wintersemesters, die Präsenzlehre zu ermöglichen, und die verlässlichen Informationsmails an die Studierenden mit den jeweils aktuellen Änderungen.

[nach oben]

2020    K. Wendland, A. Demleitner, N. Große, J. Brutsche

[Bild Lehrpreis Fachschaft]

Prof. Dr. Katrin Wendland

Den Lehrpreis für die beste Vorlesung im Sommersemester 2020 erhält Professor Kathrin Wendland für die Vorlesung „Funktionentheorie“. Besonders gelobt wurden ihre sorgfältig vorbereiteten Vorlesungsvideo s mit "sehr ausführlichen, genauen und verständlichen Erklärungen", in denen sie unter anderem mithilfe eines Gongs vor einfacheren Beweisschritten die Studierenden zum aktiven Mitdenken ermutigte. Durch ihr Engagement in den wöchentlichen Fragestunden wurde trotz der Online-Situation die Interaktion mit den Studierenden ermöglicht.

[nach oben]

Dr. Andreas Demleitner

Für sein "außerordentliches Engagement" und seine hervorragende Organisation der Vorlesung Lineare Algebra II erhält Doktor Andreas Demleitner den Lehrpreis der Fachschaft für die beste Assistenz im Sommersemester 2020. In den Vorschlägen besonders gelobt wurde auch seine Bereitschaft, Fragen seitens der Studierenden mit freundlichen und gut verständlichen Erklärungen zu beantworten.

[nach oben]

JProf. Dr. Nadine Große

Im Wintersemester 2019/20 zeichnet die Fachschaft Juniorprofessor Nadine Große für die Vorlesung Differentialgeometrie mit der Lehrpreis für die beste Vorlesung aus. Sie überzeugte mit ihrem sympathischem Vorlesungsstil, einem guten Skript und dem durchdachten Aufbau der Vorlesung. In den Vorschlägen wurde außerdem lobend erwähnt, dass sie neuere Erkenntnisse in ihre Vorlesung einband.

[nach oben]

Johannes Brutsche

Den Lehrpreis für die beste Assistenz im Wintersemester 2019/20 erhält Johannes Brutsche für seine Assistenz der Analysis III. Den Studierenden gefiel seine gute Erreichbarkeit und seine Hilfsbereitschaft bei Problemen. Außerdem gelobt wurden die „sehr gute[n] Übungsblätter“.

[nach oben]

2019    S. Goette, D. Palacin, M. Růžička, S. Kandel

[Bild Lehrpreis Fachschaft]

Prof. Dr. Sebastian Goette

Stets gut vorbereitet und didaktisch durchdacht, so hielt Professor Sebastian Goette die Vorlesung Funktionentheorie. Dafür erhält er den Lehrpreis der Fachschaft für die beste Vorlesung im Sommersemester 2019. Neben dem Aufbau der Vorlesung gefiel den Studierenden, die Professor Goette für den Preis vorschlugen außerdem sein kommunikativer Stil, der zur aktiven Teilnahme ermutigte.

[nach oben]

Dr. Daniel Palacín

Doktor Daniel Palacín hat im Sommersemester 2019 die Vorlesung Finite Simple Groups gehalten und gleichzeitig die Übungen organisiert. Die Fachschaft möchte ihn besonders für seine sehr guten Übungsblätter auszeichnen sowie für seine Gestaltung der Übungen, die stets eine optimale Verzahnung zwischen Vorlesung und Übungsbetrieb ermöglichten. Daher erhält er den Lehrpreis in der Kategorie beste Assistenz.

[nach oben]

Prof. Dr. Michael Růžička

Professor Michael Růžička schaffte es im Rahmen der Vorlesung Analysis III auch komplexe Inhalte verständlich zu erklären. Außerdem stellte er ein sehr gutes Skript zur Verfügung. Dadurch kam die eigentlich oftmals als schwer wahrgenommene Vorlesung bei den Studierenden gut an. Die Fachschaft zeichnet Professor Růžička daher mit dem Lehrpreis für die beste Vorlesung im Wintersemester 2018/2019 aus.

[nach oben]

Dr. Santosh Kandel

In der Kategorie beste Assistenz im Wintersemester 2018/2019 erhält Doktor Santosh Kandel den Lehrpreis für sein Engagement während des Seminars Lattices and Codes. Er war stets bereit, sich um Fragen und Anliegen der Studierenden zu kümmern. Mit seinem Einsatz konnte er seine Motivation für den Stoff auf die Teilnehmer*innen übertragen.

[nach oben]

2018    P. Harms, J. Commelin, A. Martin-Pizarro, T. Körber

[Bild Lehrpreis Fachschaft]

JProf. Dr. Philipp Harms

Der Lehrpeis für die beste Vorlesung im Sommersemester 2018 geht an Juniorprofessor Phillipp Harms. Seine Vorlesung Stochastische Integration und Finanzmathematik präsentierte er nicht anhand eines Lehrbuchs, sondern bezog immer wieder aktuelle Forschungsergebnisse ein. Diese bereitete er auf, um sie den Studierenden verständlich zu machen und suchte darüber hinaus nach Vereinfachungen für Beweise und Verknüpfungen zwischen Ergebnissen. Dadurch schaffte er es, die Teilnehmer*innen zu motivieren und zu begeistern.

[nach oben]

Dr. Johan Commelin

Doktor Johan Commelin betreute im Proseminar Quadratic Forms die Studierenden mit "besonderer Wertschätzung, Geduld und fachlichem Know How" (Zitat aus einem Vorschlag). Er nahm sich für jede*n Teilnehmer*in mehrere Stunden Zeit und half beim Erarbeiten von Fragen und Problemen. Für dieses Engagement verleiht ihm die Fachschaft den Lehrpreis für die beste Assistenz im Sommersemester 2018.

[nach oben]

Prof. Dr. Amador Martín-Pizarro

Professor Amador Martín-Pizarro erhält den Lehrpreis im Wintersemester 2017/2018 für seinen motivierten und durchdachten Aufbau der Vorlesung Modelltheorie und seine Interaktion mit den Studierenden. Er schaffte es, durch aktives Einfordern von Ideen, Beweise mit den Studierenden zusammen zu erarbeiten und mit seinen bildlichen Darstellungen seine Begeisterung für das Fach weiter zugeben.

[nach oben]

Thomas Körber

Studierende, die Thomas Körber für den Lehrpreis für die beste Assistenz im Wintersemester 2017/2018 vorschlugen, lobten seine Fachkompetenz und seine sauberen Musterlösungen zur Vorlesung Analysis III. Außerdem wird er für seine gute Zusammenarbeit mit den Tutoren und seine Erreichbarkeit für Studierende ausgezeichnet.

[nach oben]